Axel Herrmann

Auf ein Wort

1 + 8 =

Die Eingabe des Captcha schützt mein Postfach vor Spam. Ihre Daten werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt.

W 50 | Fonts.com Hero

W was? W50? Ja genau, W50, der W50.

 

Der W50, genannt W Fuffzig, ist ein Lastkraftwagen, der in der ehemaligen DDR produziert wurde. Das allein macht ihn nicht wirklich zu etwas Besonderem, klar. Auch die Tatsache, dass es ihn in zig Karosserievarianten gab, ist für viele nicht mehr als ein Achselzucken wert. Warum auch, ist doch heute Standard. Heute ja, für die DDR war das schon etwas außergewöhnliches – auch insofern, das der W50 eines der wenigen Erzeugnisse made in GDR gewesen ist, für das immer genügend Produktionsmaterial vorrätig gehalten wurde, eben um die Nachfrage – besonders aus dem Ausland – zu decken. Ähm, ist das nicht immer so? Nein, ist es nicht, bzw. war es nicht. Die DDR war eine verplante Mangelwirtschaft, zumindest an einigen Ecken und Enden.

 

W50 Hero Image - finale Version

IFA W50 Hero Image – Finale Version für Fonts.Com 

 

Doch das sind eigentlich nur Randnotizen. Hier geht es um den W Fuffzig und meine Verbundenheit zu diesem „Laster“. Ich könnte sie schlicht mit dem Hinweis auf sentimentale Gefühle erklären, aber das würde zu kurz greifen, denn der W50 hat mich durch meine Kindheit begleitet und insofern sicherlich auch irgendwie geprägt.

Mein erstes Wort war Auto und ja, ich habe mich als Kind sehr für diese fahrenden Kisten interessiert. Dabei war die Auswahl in der DDR nicht sehr groß, im Prinzip gab es nur ein paar Modelle und wenn man ein Auto neu kaufen wollte, musste man schonmal bis zu 15 Jahre warten … Das klingt heute im „on-demand“-Zeitalter wie eine Geschichte aus einer anderen Welt. Ja, aber so war es damals – und „Damals“, das war auch eine andere Welt. In dieser Welt hat mich neben den Bussen (mein Opa war Busfahrer) vor allem ein Fahrzeug interessiert, der W50.

Der Grund dafür liegt in seiner schieren Größe, die für mich als Kind einfach, ja, einfach riesig war. Zudem war jedes wichtige Fahrzeug in meinem Heimatort ein W50. Egal, ob es sich um die Feuerwehr, den Schwertransporter oder die Fahrzeuge in der Landwirtschaft oder dem Forstbetrieb handelte – überall war ein W Fuffzig im Einsatz. Das fad ich damals beeindruckend, das finde ich heute beeindruckend.

Doch in der Zwischenzeit ist viel passiert, die Welt hat sich verändert und mit ihr habe ich mich verändert. Autos interessieren mich heute nicht mehr so sehr. Es sind Transportmittel. Punkt. Wenn sie mich interessieren, dann als Designobjekt. Ja und hier schließt sich für mich auch der Kreis zum W Fuffzig, denn nach wie vor empfinde ich sein Design als durch und durch schön. Ihm fehlt das Schroffe, hemdsärmelig Ungehobelte, was viele Trucks oder „eckige“ LKW ausstrahlen. Vielmehr wirkt er auf eine schlichte Art und Weise elegant, ist dabei aber doch so markant und kraftvoll, dass sein Design einen ikonischen Charakter erhalten hat, was in Kombination mit seiner unkaputtbaren, einfachen Technik und schier endlosen Belastbarkeit dafür sorgte, dass er zu einer Legende wurde.

W50 Illustration - finale Version

IFA W50 Illustration

W50 Datenblatt - finale Version

IFA W50 Datenblatt

 

Diese Arbeit zollt dem Tribut. Mein Ziel war es, grundsätzliche Informationen über den W50 sowie seine technischen Eckdaten in der Ästhetik eines Datenblattes zu vermitteln. Für die Umsetzung habe ich mich für die Verwendung von nur 2 Farben entschieden, was an Datenblätter aus der DDR angelehnt ist, an die ich mich aus meiner Kindheit noch erinnere. Anders gesagt, betrieb ich farbliche Mangelwirtschaft – und das mit Freude. Das Layout kombiniert eine Illustration mit einer Auflistung von Daten, die durch eine technische Illustration ergänzt sind. Lebendig wird die Komposition durch die Schriftart Berlin Sans Pro. Ihr freundlicher und zugleich starker Charakter passt nicht nur stilistisch sehr gut zum W50, sie passt auch wie Bobbes auf Eimer zum Layout und dem – verzeiht mir das Geschwurbel – Look & Feel des Gesamtentwurfs.

Wenn Ihr Interesse an der Schrift Berling Nova Sans habt, dann könnt und solltet ihr mal hier vorbeischauen. Und, was nicht unerwähnt bleiben soll: hier könnt Ihr noch eine Mengen anderer Hero-Illustratioen von geschätzten Kollegen sehen.

Ich danke für die Aufmerksamkeit.

 

PS: Hier noch eine stilistische Alternative des Entwurfs:

W50 Hero Image - alternative Versione